Knappe und bittere Niederlage zum letzten Spiel der Saison

Das letzte Spiel der Jackrabbits, war auch das zweite Interconference Spiel der Saison.
Bei strahlendem Sonnenschein und einem gut besuchten Jahnstadion waren die Gegner diesmal die Grizzlies 2, die zweite Garde des 4. Liga Teams aus Hannover.

Kick Off war, nicht ganz pünktlich um 15 Uhr und die Jacks konnten schnell in diesem fairen Spiel Fuß fassen. Schon im ersten Quarter konnten sie mit einem guten Run-Play punkten und gingen somit, nach gutem PAT, mit 7:0 in Führung.

Auch im zweiten Quarter konnten die Buxtehuder erfolgreich den Weg in die Endzone des Gegners finden und bauten die Führung auf 14:0 aus. Doch nun kamen auch die Grizzlies in Fahrt und konnten durch Turnovers im zweiten Quarter insgesamt dreimal punkten. Da die Jacks jedoch nach dem zweiten Touchdown der Grizzlies den PAT verhindern konnten, ging es mit 14:20 in die Halftime.

Angespannt ging es nun in die zweite Hälfte, doch das dritte Quarter blieb auf beiden Seiten punktlos. Mit einem Field Goal konnten die Grizzlies ihre Führung weiter auf 14:23 ausbauen. Doch die Jackrabbits konnten erneut durch ein gutes Run Play punkten und verkürzten somit den Abstand auf dem Scoreboard auf 21:23.

Und so begann im vierten Quarter noch einmal ein Krimi, welchen man nur im Football finden kann. Die Jackrabbits konnten durch die gute Defense-Arbeit und der damit verbundenen Field Position punkten und übernahmen dann die Führung 28:23.
Doch die Grizzlies hatten das Spiel genauso wenig aufgegeben und konnten, durch einen unglücklichen Turnover auf Seiten der Buxtehuder und einem anschließenden sehr guten Drive, per Pass punkten. Die folgende Two-Point-Conversion war gut und somit konnten die Hannoveraner mit 28:31 kurz nach dem Two-Minute-Warning in Führung gehen. Leider konnten die Jackrabbits in der verbleibenden Zeit nicht mehr punkten und so endete das Spiel 28:31 für Hannover.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für die tolle Stimmung im Jahnstadion, ebenso bei den Hannover Grizzlies für ein faires und sauberes Spiel.

Generell bedanken wir uns bei all unseren Zuschauern und Unterstützern und Sponsoren für den Support während der gesamten Saison.

Ein Dankeschön auch an unser Catering Team, den Watergirls und Boys, unserer medizinischen Versorgung und natürlich dem kompletten Coaching Staff für eine gute erste Season mit vielen Höhen und Tiefen.

Wir verabschieden uns nun in die Winterpause und freuen uns auf die Vorbereitung und die nächste Saison.

Text von Raphael Meier und Sebastian Engler
Fotos Ann-Kathrin Meltzner